Einsatzübung 16.06.2021


Am Mittwoch, den 16. Juni 2021, fand nach längerer Zeit wieder eine Einsatzübung mit der gesamten Mannschaft statt. Unsere Ausbildungsverantwortlichen setzten uns diesmal einem äußerst spannenden Szenario aus. Übungsannahme war ein verunfallter PKW mit eingeschlossenem, bewusstlosen Fahrzeuglenker. Zusätzlich befand sich dessen Kind (Kindergartenalter) auf der Rückbank des Autos und war bei Bewusstein.

Beim Eintreffen am Übungsort wurde rasch das hydraulische Rettungsgerät und weitere, für den technischen Einsatz relevante Geräte, bereitgestellt. Die Prämisse bestand darin, schnell eine Luftöffnung zu schaffen, da die Aufenthaltsdauer der im Auto eingeschlossenen Person und dessen Kind unbekannt war und bei den aktuell sehr hohen Temperaturen die Hitze im Fahrzeug eine zusätzliche Gefahr darstellt. Nichtsdestotrotz konnten der bewusstlose PKW-Lenker und das Kind zügig aus dem Auto gerettet werden.

Im Anschluss an die eigentliche Übung wurde noch das Hantieren mit dem hydraulischen Rettungsgerät am verunfallten Fahrzeug geübt. Ebenso wurde ein Fahrzeugbrand “gelegt”, um die Effektivität eines Handfeuerlöschers bei Entstehungsbränden zu demonstrieren. Die Schaumausrüstung zur Brandbekämpfung konnte ihre Wirkung auch wieder unter Beweis stellen.